Spanisch & Volunteering

...weder nur Spanisch lernen, noch reisen, sondern langfristig mit Ihrem Handeln etwas bewirken und erreichen, was Sie prägt und nie vergessen werden! Unsere erfahrene Volunteer Koordinatoren vor Ort unterstützen Sie, Ihr passendes Volunteerprojekt zu arrangieren.

Möchten Sie als Volunteer Freiwilligenarbeit in Costa Rica leisten, die Lateinamerikanische Kultur und einheimischen Communities erkunden, sowie einen Teil Ihrer Zeit in Costa Rica damit verbringen, anderen zu helfen? Intercultura Sprachschule bietet Projekte in den Bereichen Entwicklung, Bildung, Sozialarbeit, Gesundheit/ Medizin und Umweltschutz mit Volunteer Möglichkeiten für unsere Sprachschüler aller Alters- und Interessengruppen ab 18 Jahren

Mit unserem Volunteer Programm haben Sie die Gelegenheit zum globalen Kulturaustausch und -verständnis beizutragen sowie die soziale und ökologische Entwicklung Lateinamerikas wahrzunehmen. Ihr Erlebnis wird Ihr Verständnis für Ihre eigene sowie costaricanische Kultur vertiefen. Es wird zweifellos Ihre Sichtweise wie Sie die Welt betrachten, verändern!

PREISE   SIGN UP NOW!   FRAGEN? KONTAKTIERE UNS!   3 DINGE DIE DU VORHER WISSEN SOLLTEST

 

FÜR UNSER STADT CAMPUS GILT: 

Freiwilligenprogramme in Costa Rica mit Praktikawelten

Bevorzugen Sie lieber einen all-around Service für die komplette Organisation Ihres Costa Rica Aufenthaltes? Gerne können Sie Ihr Spanisch- und Volunteerprogramm über die Agentur Praktikawelten buchen. Bitte klicke Sie für weitere Informationen auf den folgenden Link: https://www.praktikawelten.de/costa-rica.



Wussten Sie? Unser Volunteer Programm ist ein gemeinnütziger Geschäftszweig unserer Sprachschule. Mit einem Großteil der eingenommenen Kursgebühren helfen wir Stipendien, Materialien für lokale Schulen, Tierschutzprojekte, Initiativen der Gemeindeentwicklung sowie Programme für gefährdete Kinder und Jugendliche zu finanzieren.



EINMALIGE UND GUT AUSGESUCHTE VOLUNTEER PROJEKTE AN BEIDEN CAMPUS - HEREDIA & SAMARA BEACH

Unser Volunteer Programm ist für alle Sprachstudenten verfügbar, die bei uns im Voraus einen Spanischkurs belegt haben. Volunteers können entweder an einem Projekt im städtischen Raum über unserem Heredia Campus im Central Valley teilnehmen, in Guanacaste an der Pazifikküste über unserem Samara Strand Campus oder beide Locations kombinieren.

Sie haben dabei die Auswahl, Ihren Spanischkurs in Heredia oder in Sámara zu absolvieren und anschließend für Ihr Volunteer Projekt die Location zu wechseln. An beiden Campus bieten wir täglich kulturelle Aktvititäten, welche Sie während Ihres Spanisch- und Freiwilligenprogrammes kostenfrei nutzen können. Gleichzeitig können Sie auf die Infrastruktur unserer Sprachschule zurückgreifen, mit unserem Vollzeit- und multilingualen Team, einschließlich unseren Volunteer Koordinatoren - Ihre Ansprechpartner vor Ort. 

Warum nicht beide Locations verbinden?

...zum einen das lebhafte, facettenreiche Stadtleben Heredia's und zum anderen das tropische, ländliche-chillige Strandleben von Sámara. Wer daran interessiert ist, zwei verschiedene Lebenstile und Perspektiven Costa Ricas kenenzulernen, kann Sprachkurs und Volunteer Programm auf beide Locations aufteilen! So können Sie beispielsweise nicht nur Ihren Spanischkurs zwischen Heredia und Sámara aufteilen sondern auch auch Ihre Volunteer Zeit mit zwei verschiedenen Projekten.

VOLUNTEERPROJEKTE: 

Sozialarbeit:

  • lokale Schulen und Kindergärten: assistieren und unterrichten
  • Waisenhäuser & Kindertagesstätte: sich kümmern, spielen, interagieren, Hausaufgaben machen und Englisch unterrichten
  • Drogenrehabilitation: sich kümmern, Gesellschaftsspiele durchführen, Hausaufgaben machen und Englisch unterrichten
  • Medizinische Kliniken/ Krankenhäuser: hospitieren und an grundlegenden Verfahren in einer lokalen Klinik oder im Krankenhaus teilnehmen
  • Altenzentren: sich um die Senioren kümmern und mit ihnen interagieren, sie unterhalten und Spiele spielen
  • Frauenkooperativen: Wissen teilen, Workshops durchführen, Babysitten und den Kindern bei den Hausaufgaben helfen
  • Außerschulisches Programm: mit einem örtlichen Non-Profit für lokale Kinder zusammenarbeiten -- unterrichten, assistieren, Bibliotheksdienste, Kunst & Handwerk, Tanz, Musik, Gesundheit, Theater, Holzarbeit, Computer-Skills, Englisch, Gartenbau und einheimische Folklore. 

Anmerkung: Zusätzlich zu unserem regulären Volunteerprogramm co-sponsert Intercultura den Non-Profit Verein CREAR, welche in 2005 auf unserem Strand Campus entstanden ist und rund 200 einheimische Kids und Jugendliche betreut. CREAR's Außerschulisches Programm bietet freie, ergänzende Bildungsprojekte für die lokalen Kinder und die Möglichkeit auf moderne Bildung sowie ihre künstlerischen Talente zu entwickeln. 

Natur, Wildlife und Tierschutz:

  • Nationalparks: angelegte Wanderpfade instand halten, beim Bau/ Ausbau helfen, Strandpatrouille, Tierbeobachtungen sowie administrative Unterstützung in Parks und Reservaten
  • Indigene Gemeinde: helfen das Gebiet instand zu halten, Etikettierung und (Kenn)-Zeichensetzung, Tier- und Pflanzennamen übersetzen und am Gemeinschaftsleben teilhaben
  • Meeresschildkrötenschutz: Strandpatrouille, Schildkröten und Eier schützen und pflegen, Schutzsystem verbessern
  • Tukan und Wildlife Ranch: Futter zubereiten, Tiere füttern, Käfige und Umgebung säubern
  • Tierheim: Futter zubereiten, füttern, mit den Tieren spielen und spatzieren gehen

 

BEWERBUNGSVERFAHREN

Mindestalter: 18 Jahre

Es ist wichtig, dass die angehenden Volunteers realistische Erwartungen an das Freiwilligenprogramm haben. Es gibt einige Dinge, die Ihnen helfen werden, eine sinnvolle und wertvolle Erfahrung zu machen sowie eine erhöhte Interaktion innerhalb Ihres Einsatzplatzes zu haben. 

Ihre Spanischkenntnisse

Ihr Spanischlevel ist ausschlaggebend, damit Sie eine schöne und erfüllende Erfahrung machen. Es ist wichtig, dass Sie auf Spanisch kommunizieren und die Anweisungen im Projekt verstehen können. Ein mittleres oder höheres Niveau erleichtert die Einarbeitung und Interaktion enorm. Wir setzen daher ein höheres Anfängerlevel voraus, um an einen unseren Projekten teilnehmen zu können. Dieses Level können Sie bei uns nach 4 Wochen Sprachkurs erwerben, angefangen im ersten Beginner-Level. Je nach Projekttyp empfehlen wir eine unterschiedliche Sprachkursdauer. 

Bevor Sie sich für dieses Programm entscheiden, berücksichtigen Sie außerdem:

Weitere Skills

Konkrete und vermittelbare Fähigkeiten, die Sie mitbringen und von denen die Organisation profitieren kann (zum Beispiel: Lehrqualifikation, Bauerfahrung, fortgeschrittene Universitäts- oder Berufsabschlüsse, Erfahrung im Unterrichten von Technologie, Sport, Kunst & Handwerk, Musik, Fotografie oder andere Skills, Bibliotheksmanagement, Erfahrung in der Komunalentwicklung, etc.)

Die Länge Ihres Einsatzes und Engagement

Je länger Sie bleiben, desto besser! Ein längeres zeitliche Engagement kompensiert den Zeit- und Personalaufwand, der erforderlich ist, um Freiwillige einzuarbeiten. Ihre Bereitschaft zu lernen und in sämtlichen Bereichen zu arbeiten, die Unterstützung benötigen. Das Verständnis, dass Ihre Fähigkeit zur engagierten Mitarbeit größtenteils durch die obigen Faktoren definiert ist. 

Anderes Land, andere Kultur

Ihr Verständnis, dass Sie in einer anderen Kultur interagieren und dass Ihre Erwartungen darauf beruhen, was Sie gewohnt sind, In Ihrer eigenen Kultur zu sehen und zu erleben. Offenheit ist ein Schlüssel, um eine gute Beziehung mit den Leuten in Ihrem Projekt zu entwickeln. 

Bewerbungsformular

Für uns ist es wichtig, seriöse Bewerbungen zu erhalten und diese auch zu validieren. Angehende Volunteers müssen unser Bewerbungsformular ausfüllen und uns notwendige Dokumente zu schicken. Um an einem Sozialprojekt teilnehmen zu können, muss der Volunteer im Voraus eine Verpflichtungserklärung unterschreiben. Sobald unser Volunteer Koordinator des jeweiligen Standortes die entsprechenden Dokumente vorliegen hat, kann das Freiwilligenprogramm bestätigt und organisiert werden. HINWEIS: Die Fertigstellung des polizeilichen Führungszeugnisses braucht manchmal etwas länger. In diesem Fall kann das Dokument auch zu einem späteren Zeitpunkt nachgeschickt werden. Intercultura behält sich jedoch das Recht vor, bei Eintragungen die bereits bestätigte Teilnahme am Volunteerprogramm zu stornieren.

FEEDBACK VON EHEMALIGEN VOLUNTEERS:

 

Catrin Brandt, Germany, 2014, La Montañita Community Learning

Mit meiner Familie verstehe ich mich super, sie kümmern sich wirklich sehr gut um mich (,wenn manchmal vielleicht auch ein bisschen zu sehr). Das Leben in einer Gastfamilie gefällt mir an sich aber echt gut. Wir spielen oft Karten, trinken natürlich viel Kaffee, reden und gucken abends zusammen fern! Am Freitag wollen wir zusammen Stockbrot machen. Anfangs musste ich mich an so einiges gewöhnen: den Lebensstandard hier, das Essen, so manche Eigenheiten. Auch, dass ich (außer auf dem Sportplatz) nicht einfach laufen gehen darf und auch am liebsten nicht allein vom Grundstück soll, weil das zu gefährlich sein soll, war zu Beginn neu und nicht leicht für mich. Man gewöhnt sich mit der Zeit aber daran- und an alles andere auch!  Das Projekt ist an sich auch super. Ich habe wirklich das Gefühl, Willkommen zu sein und gebraucht zu werden, genau wie ich es mir erhofft habe. Dennoch wird der Englischunterricht hier eher als eine AG gesehen: Diejenigen, die möchten, bleiben, diejenigen, die lieber nach Hause wollen, gehen halt schon. Dadurch sind 3 der 9 Schüler jeden Tag anwesend und immer mal wieder 1,2,3 andere.  Nach dem Englischunterricht gebe ich immer noch eine Stunde Tanz Unterricht- eine Mischung aus Ballett und Jazzdance. Das hat sich so ergeben, als mich die Mädchen gefragt haben, was ich denn für Hobbies habe und sie gleich einige Schritte, Sprünge und Drehungen lernen wollten.  Beide Unterrichtsstunden bringen mir jedes mal sehr viel Spaß!  Nur leider ist es oft so, dass die Schule oder auch nur meine Stunden ausfallen. Mal aufgrund einer Reunion, mal aufgrund von Regen, der meistens mittags, also genau zu meiner Unterrichtszeit kommt, mal gibt es einen noch anderen Grund. So findet das Projekt durchschnittlich 2 mal in der Woche statt, was natürlich schade ist. Auch etwas, an das ich mich erstmal gewöhnen musste!  Aber wie gesagt, es geht mir hier gut.

 

Insa Latus, 20, Germany

Public School and Kindergarten Volunteer, 2014

I went to Costa Rica without knowing any Spanish and attended the language school in Samara. I had a wonderful stay with a lot of nice other students from many different countries, nice teachers and a very nice family I stayed at. I can highly recommand to attend the school in Samara. Not only the lesseons but also the atmosphere and surroundings are wonderful. There are also a lot of nice trips and events the school organizes what makes it easy to get to know other students.

Also during my voluteering program at a local kindergarden and school I made very good experiences. I enjoyed to work with local people and children and especially using my Spanish in the project.

The support and the information that was provided by the schools staff was always very helpful and kind. 

 

Maria Stock, Germany

Public School Volunteer, 2013

Considering all the treasures Costa Rica has to offer Intercultura truly is one of them! You do not only receive a high-class education due to the experienced teachers or the frequent use of modern media, but rather because you realize every day in class what it's all about: not learning for yourself but enjoying a language together, with your classmates as well as your teacher which makes you learn or improve yourself even faster. A great thank-you to Intercultura's warm-hearted and sincere teachers and staff who made my Spanish skills develop well beyond what I could have done on my own and showed me that learning doesn't always has to be a hard-working or stressful  but rather a funny, vivid, energetic and enjoying time. Before I went to Costa Rica I somehow felt that Spanish and it's culture both in Spain and Latinamerica is my passion, but after having been here for learning in Intercultura, teaching in an amazing school,living in a wonderful family and getting to know the culture even more, I really can say that it is my true passion!



Christina Homann, Germany

Public School Volunteer, 2011 


"Hola Cesar,

...El cambio es muy difícil para mi, yo extrano el clima, la escuela y todo la gente tica :) quiero regresar ahora pero no es possible ...Aqui la vida es muy rapida y no es possible vivir como en Costa Rica con el lema "Pura Vida" o "tranquilo". Yo tengo que planear mucho para mi futuro, pero ahora para mí es más fácil relajarme ( yo solo pienso a Costa Rica). Yo encontré el paraiso del mundo...Espero que es possible estudiar para un semestre en America Latina y visitare ustedes...Mi proyecto en la escuela influyó mi desición sobre estudiar para ser profesora. Estaba un tiempo con experiencias muy buenas. Espero que mis conocimientos espanoles de Intercultura me ayudan en mis estudios. Muchos saludos a todos:)  Saludos y que estés bien. Pura Vida!!!

Christina



Geert Hemelings, Belgium, 2010

Turtle Protection


"It's a beautiful place, the work is hard but good...The highlights were developing my connection to nature and the people even further. Always having alot of fun while working, but doing a great job. To be able to see prehistoric sea creatures every day and making sure of their further existence. To see the sea, the stars, the sunrise and the sunset every day. To bring a smile to the faces of the people. " hemelings@hotmail.com



Tina Wyns, 2010

Public School


"...although it was hard, I enjoyed the freedom after a few days. It also gave me the opportunity to do a lot myself and to really connect with the children. I only didn't like the fact that the working hours were limited!...Personally I learned alot from this program; how to work with children, how to improvise, how the Costa Rican school system works, etc."tina_wyns@hotmail.com



Claudine Wildschutz, La Belgique, 2010

Organic and medicinal farms


"Me revoilà, tout se passe très bien, j’ai été accueillie comme prévu à ma descente de l’autobus. La famille est super sympa, une petite fille de 8 ans et une de 18 ans. Je changerai de ferme chaque semaine car en plus des travaux de nourrissage des animaux, chacune a une spécificité bien à elle. J’ai commencé par les plantes médicinales puis le café, les tilapias, le cacao et le lait. Ici je me sens utile."



Cendrine Hysek, Schweiz, 2010

Volunteer with CREAR After School Program


"Yo siempre veo la vida y el mundo en colores, tambien Intercultura y sus profesores y personal. Sin todos los colores Intercultura no sería lo que es. Gracias por sus alegrías, pasiones, fiestas y emociones. Vine como una extranjera y voy a salir con muchos nuevos amigos y experiencias. Gracias por agregar más colores en mi vida."



David Lingg, Switzerland, 2009

Public School


david.lingg@gmail.com

"The placement totally fulfilled my expectations...I think they really appreciated my help. I would recommend this place to people who accept that there really is work to do: you need a bit of patience while working with the kids, but it is worth it. The teachers and the kids are very helpful!"



Franziska Meierhofer, Schweiz, März 2009

Administration and Student Services


franziska.meierhofer@hotmail.com

"In Samara steht man gerne auf am Morgen. Die Sonne scheint, das Meer ist schon lange wach und die Schule sieht so fröhlich aus, in ihrem freundlichen Gelb und dem tropischen Gartenareal, nur durch eine Palmenallee vom 5km langen Strand getrennt. Die Vögel zwitschern ihre Morgenlieder, alles strahlt in starkem Blau und saftigem Grün. Alle Leute grüssen sich. Hier meint man es, wenn man mit einem zufriedenen “Perfecto” auf die Frage nach dem Wohlbefinden antwortet.



Cory Suard, MS1, USA, 2009

Health Medical volunteer


Hi Maxi,

Thanks so much for everything! Yo trabajé en La Clínica por dos semanas..... ¡y todo fue Pura Vida! Los Doctores, Enfermeras, y empleados de la clinica son muy amables y "ayudables", y buenos profesores también. En La Clínica se tiene la oportunidad para hacer entrevistas con pacientes y aprender procedimientos (poner suero, suturar, observer cirugias, etc.). La clinica es privada, y por eso es muy tranquilo a veces, pero generalmente la clinica es bastante ocupada. Los que tienen mucho iniciativo pueden aprender mucho durante tiempos tranquilos y ocupados. Cuando yo trabajaba en la clínica era el único que hablaba ingles; entonces, se debe estar preparado para communicar solamente en español. Estoy muy agradecido por mi trabajo en La Clínica. Yo aprendí muchas cosas que son aplicables para practicar medicina en los Estados Unidos, y espero que todos los estudiantes de medicina puedan tener la misma experiencia!



Alice Gleises, France, 2007

Student Services


liloo_lop@hotmail.com

Un grand merci à toute l’équipe de Intercultura pour cet accueil si chaleureux !!

J’ai passé 4 mois extraordinaires au sein de votre école, que ce soit à Heredia ou à Samara. Pendant cette période, j’ai pu découvrir en profondeur cette école et son personnel et je dois dire que tout a été parfait. L’organisation est surprenante, les professeurs sont compétents et tous très agréables. J’ai adoré le mélange de cultures et la bonne ambiance dans toutes les langues qui règnent au sein de l’établissement. J’ai également participé aux activités et aux excursions, ce qui m'a permis d’apprendre beaucoup sur la culture latine mais aussi de rencontrer de nouvelles personnes qui sont aujourd’hui des amis dispersés au 4 coins du monde. Encore une fois pour cette incroyable expérience qui a marqué ma vie, je vous remercie ! Un merci particulier à Laura.

Los extraño mucho !

Pura vida,

Alice