Komplimente in Costa Rica - ein Volkssport

Frauen auf Reisen in Costa Rica - Wissenswertes

Es gibt bestimmt keine Frau, die aus Costa Rica oder anderen Ländern Lateinamerikas zurückgekehrt ist und keine Aufmerksamkeit von Einheimischen, oftmals von jungen Männern, bekommen hat.

Aufmerksamkeiten und Anzüglichkeiten, wie sie in Costa Rica vorkommen, sind in unseren Breitengraden eigentlich unvorstellbar. Costa Rica hingegen wäre nicht Costa Rica ohne diese gehörige Portion an Machismo. Man wird an manchen Orten von Schmeicheleien oder plumpen Anmachen regelrecht überfallen.

Fazit: Wenn Frau in Costa Rica reist, sollte sie sich definitiv auf den Machismo der Ticos einstellen.

Neu angekommen im Land, erfreuen sich viele Frauen zunächst daran. Schließlich werden einem nicht jeden Tag Komplimente der verschiedensten Art einfach so auf der Straße zugerufen. Nach einer gewissen Zeit jedoch, kann es dann schon mal zu viel des Guten werden.

Nicht immer verbergen sich hinter den zugerufenen Sprüchen höfliche Nettigkeiten. Manchmal sind es respektlose Anmachen, die Frau auf 180 bringt. Wenn man sich schon seit einer längeren Zeit im Land aufhält und mit der Landessprache vertraut ist, werden die ständigen Kommentare und Pfiffe beim Vorbeigehen an einer Männergruppe schnell lästig und einfach nur als nervig empfunden.

Hilfreiche Tipps für alleinreisende Frauen in Costa Rica

Was Frauen auf Reisen durch Costa Rica und Lateinamerika beachten sollten, erfahrt Ihr in einem interessanten Artikel über "Tipps zum Verhalten und Sicherheit für alleinreisende Frauen in Costa Rica".

Du bist so süß wie Honig

Komplimente machen ist in Costa Rica sozusagen ein Volkssport. So wird es in einem Leserartikel über Costa Rica in der ZEIT ONLINE beschrieben. Auf der Suche nach der ultimativen Schmeichelei sind der costa-ricanischen Fantasie keine Grenzen gesetzt.  Frauen freuen sich, mit einem vom Himmel gefallenen Engel verglichen zu werden oder sogar mit süßem Honig, wie dieser Reim: Pareces miel de abeja, porque quien te prueba not e deja. Auf Deutsch übersetzt, heißt das so viel wie: Du bist wie Honig, wer von dir nascht, kann nicht mehr von dir lassen.

Diese Schmeicheleien werden in der Landessprache als Piropos bezeichnet. Lesen Sie mehr dazu HIER!